Werbesendungen bei der Deutschen Post

Sollen für eine Dialogmarketing-Kampagne Werbebriefe oder Postkarten versendet werden, dann sind in Deutschland die Produkte der Deutschen Post noch immer die erste Wahl. Mit Dialogpost, Infobrief, Infocard und Postwurfsendungen bietet die Deutsche Post maßgeschneiderte Produkte für die Werbung flächendeckend an.

Hier ein kurzer Überblick über die für Dialogmarketing-Kampagnen relevanten Produkte der Deutschen Post:

  • DialogpostDialogpost ist für ein Porto ab EUR 0,28 zzgl. MwSt. für einen Standardbrief (<= 50 Gramm) zu haben. Zu beachten ist hier eine Mindestmenge von 4000 Stück. Bei kleineren Mengen ist eine Aufzahlung auf die Mindestmenge möglich. Dialogpost muss nach der Postleitzahl sortiert eingeliefert werden. Darüber hinaus gibt es bei Dialogpost noch eine ganze Reihe an Sonderformen, bei denen entweder eine geringere Mindestmenge zulässig ist oder durch Vorarbeiten für die Deutsche Post noch ein paar Prozent Rabatt herausgeholt werden können.
  • Infocard: Bei der Infocard handelt es sich um die für Werbezwecke verwendete klassische Postkarte. Diese ist für ein Porto ab EUR 0,28 bei einer Mindestmenge von 4000 Stück zu haben.
  • Postwurfsendung: Bei der Postwurfsendung handelt es sich um eine unadressierte Werbesendung, die entweder an alle Haushalte, an die Haushalte mit Tagespost oder nur an die Briefabholer verteilt wird. 1000 Postwurfsendungen sind dabei ab EUR 90,- zu haben wenn sie an alle Haushalte verteilt werden. Wenn Sie nur an die Haushalte mit Tagespost verteilt werden kosten 1000 Stück ab EUR 56,-. Und bei den Briefabholern kosten 1000 Stück ab EUR 92,-. Neben den bereits erwähnten drei Varianten unterscheidet die Post noch drei Tarifzonen - Ballungszentren, Zwischenbereiche und Landbereiche - , für die sie unterschiedliche Preise verlangt.
  • Discmailing: Ein Discmailing ist eine Werbepostkarte mit integrierter CD. Im Zeitalter des Internets und der Breitbandanschlüsse ist diese Werbeform aber wohl eher kontraproduktiv. Ein Hinweis auf ein Download-Angebot dürfte in aller Regel billiger und dazu noch für den Adressaten leichter zu handhaben sein als eine Werbe-CD.
  • Sampleservice: Beim Sampleservice werden Produktproben versendet.

Um die oben angegebenen Ermäßigungen für Werbesendungen in Anspruch nehmen zu können, müssen diese bis auf die Adresse und die Briefanrede identisch sein.

Autor: Thomas Hainke