Mehrstufige Direktmarketing-Kampagnen

Mehrstufige Direktmarketing-Kampagnen versuchen durch mehrere aufeinander aufbauende Werbebriefe, die innerhalb kurzer Zeit an die gleichen Adressaten verschickt werden, zusätzliche Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Das hat natürlich allem voran zur Folge, dass sich die Kosten für die gesamte Werbekampagne vervielfachen. Eine dreistufige Direktmarketing-Kampagne beispielsweise kostet so gegenüber einer normalen, einstufigen Werbekampagne fast das dreifache. Dadurch sind mehrstufige Direktmarketing-Kampagnen nur unter bestimmten Bedingungen sinnvoll:

  • Die Adressaten der Werbekampagne müssen eine besondere Beziehung zu dem werbenden Unternehmen haben oder von besonderem Interesse für dieses sein.
  • Mit den Adressaten der Werbekampagne muss ein hoher oder sehr hoher Umsatz zu machen sein. Im Idealfall sollten diese Umsätze wiederkehrend sein oder aus langfristigen Verträgen hervorgehen.
  • Das beworbene Produkt muss an sich schon von besonderem Interesse sein. Das könnte beispielsweise der lange ersehnte Eröffnungstermin einer Niederlassung oder einer neuen Produktionsanlage mit besonderen Möglichkeiten sein.

In aller Regel kann man sich das Geld für eine solche mehrstufige Direktmarketing-Kampagne aber sparen. Denn was man mit dem ersten Werbebrief nicht verkaufen kann, das wird man auch mit dem zweiten oder dritten Werbeschreiben nicht verkaufen.

Autor: Thomas Hainke